News

17.07.2016 : Behinderten-DM 2016: Rill mit neuem 200-Meter-Rekord

Bei den 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften der behinderten Leichtathleten im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark hat Dennis Rill vom TV Wattenscheid nach seiner 100-Meter-Bestmarke auch den deutschen Rekord über 200 Meter verbessert. In der Hauptstadt wurden 24,17 Sekunden für den Youngster vom TV 01 gestoppt – wieder im Vorlauf. Aufs Finale verzichtete Rill dann zugunsten des Weitsprungs, wo er mit der persönlichen Bestmarke von 5,51 Metern auf Rang vier landete.

17.07.2016 : Behinderten-DM 2016: Titel und Rekorde am zweiten Tag

Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in Berlin haben sich die Wattenscheider weitere Titel gesichert und Rekorde aufgestellt. Die zuständige Trainerin Simone Lüth sprach sogar von einem „sensationellen zweiten Tag“. Uta Streckert verbesserte den deutschen 100-Meter-Rekord in ihrer Klasse schon im Vorlauf auf 17,28 Sekunden. Im Finale steigerte sie sich sogar auf 17,11 Sekunden.

16.07.2016 : U18-EM 2016: Erneut starke Wattenscheider Leistungen

Bei der U18-Europameisterschaft in Tiflis (Georgien) haben nach dem 100-Meter-Triumph von Keshia Kwadwo auch die beiden anderen Wattenscheiderinnen mit sehr guten Platzierungen überzeugt. Hanna Meinikmann wurde im Kugelstoßen mit 17,03 Metern Vierte, zu Bronze fehlten 42 Zentimeter.

16.07.2016 : Heusden: Probst und Zwirner mit PB

Es war das schnelle Rennen, das er sich erhofft hatte: Der Wattenscheider 1.500-Meter-Läufer Marius Probst hat beim Meeting im niederländischen Heusden-Zolder eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt. Der Zweite der Deutschen Hallenmeisterschaften von Leipzig war 3:39,60 Minuten schnell. Damit steigerte er seine alte Bestmarke um über eine Sekunde und rannte erstmals unter 3:40,00 Minuten. Im B-Finale von Heusden belegte Probst damit Rang drei.

16.07.2016 : Behinderten-DM 2016: Phil Grolla holt drei Titel

Der Wattenscheider Phil Grolla hat sich am ersten Tag der 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in Berlin gleich drei Titel bei der U16 geholt. Der Doppel-Weltmeister von Prag siegte mit dem Diskus (47,28m), mit der Kugel (11,98m) und im 100-Meter-Sprint (12,56 sec). Gern hätte er sich auch auf der doppelten Distanz die Sprint-Krone aufgesetzt.

15.07.2016 : U18-EM 2016: Niedermayer im Finale

Die Wattenscheiderin Annika Niedermayer hat bei der U18-Europameisterschaft im georgischen Tiflis das Finale über 100 Meter Hürden erreicht. Niedermayer kam über die Zeitschnellsten-Regelung weiter. Sie war als Fünfte des ersten Semifinales 13,58 Sekunden schnell. Bei günstigem Rückenwind stellte sie obendrein eine neue persönliche Bestleistung auf – und profitierte davon, dass im zweiten Halbfinale eine satte Windböe von vorne kam.

15.07.2016 : U18-EM 2016: Zwei Wattenscheiderinnen weiter

Das war ganz locker: Hanna Meinikmann vom TV Wattenscheid 01 hat ein einziger Stoß gereicht, um sich am Morgen das Finalticket für das Kugelstoßen der U18-Europameisterschaften in Tiflis in Georgien zu sichern. 16,28 Meter stieß sie im ersten Versuch und übertraf damit die geforderte Weite von 16,20 Metern, die für das Finale reichte.

15.07.2016 : Olympia 2016: Hendrik Pfeiffer muss absagen

Es war die bitterste Entscheidung seiner sportlichen Laufbahn, doch es gab keine Alternative: Hendrik Pfeiffer (Foto: Norbert Wilhelmi) wird nicht zu den Olympischen Spielen nach Rio fliegen. Zu stark sind die Schmerzen an der rechten Achillessehne, die ihm jetzt seit Monaten das Leben zur Hölle machen. „Die Schmerzen sind permanent da“, erklärt der Wattenscheider, der zuletzt beim EM-Halbmarathon in der City von Amsterdam aufgeben musste und in Brasilien im Marathon antreten sollte.

14.07.2016 : U18-EM 2016: Kwadwo im Finale

Geschafft! Das Etappenziel ist erreicht. Keshia Kwadwo vom TV Wattenscheid 01 steht bei der U18-Europameisterschaft im Endlauf über 100 Meter. Kwadwo gewann ihr Halbfinale in 11,69 Sekunden und damit mit der zweitbesten Halbfinal-Zeit. Lediglich die Irin Gina Akpe-Moses war zwei Hundertstel schneller. Am morgigen Freitag (18.40 Uhr deutscher Zeit) gilt’s, dann kämpft die Wattenscheiderin im georgischen Tiflis im Endlauf um eine Medaille – auf Bahn sechs.

14.07.2016 : U23-DM 2016: Das große Heimspiel für die Wattenscheider!

Über 800 Teilnehmer werden Ende nächster Woche in Wattenscheid erwartet, wenn die Deutschen Junioren-Meisterschaften im Lohrheidestadion über die Bühne gehen. Rund 15 von ihnen werden Athleten vom heimischen TV Wattenscheid 01 sein. Diese Zahl nannte Vereinsmanager Michael Huke heute bei einer Pressekonferenz im Wattenscheider Olympiastützpunkt im Beisein von Veranstaltungsleiter Hans Schulz.

14.07.2016 : U18-EM 2016: Kwadwo weiter

Bei der U18-Europameisterschaft im georgischen Tiflis hat die Wattenscheider Nachwuchs-Sprinterin Keshia Kwadwo locker das 100-Meter-Halbfinale am Abend erreicht. Kwadwo setzte sich in ihrem Vorlauf in 11,78 Sekunden durch und war damit direkt fürs Semifinale qualifiziert. Die drei Halbfinal-Rennen stehen in Tiflis ab 16.40 Uhr deutscher Zeit auf dem Programm.


 

12.07.2016 : Olympia 2016: Vier weitere Wattenscheider nominiert

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat jetzt vier weitere Wattenscheider in den deutschen Olympiakader berufen. In der letzten Nominierungsrunde wurden auch Pamela Dutkiewicz, Daniel Jasinski, Robin Erewa und Alexander Kosenkow (Foto) mit Tickets nach Rio ausgestattet. Hürdensprinterin Dutkiewicz stand zuletzt bei der Europameisterschaft in Amsterdam im Finale über 100 Meter Hürden, wo sie gegen die erste Hürde trat, strauchelte und aufgeben musste.

11.07.2016 : Ekimov Achter in Biberach

Er muss weiter auf den Ausreißer warten: Kugelstoßer Leonid Ekimov vom TV Wattenscheid 01 hat beim Kugelstoß-Meeting in Biberach mit 18,19 Metern Platz acht belegt: „Der Endkampf war das Ziel, damit bin ich auch zufrieden. Denn da waren Weltklasse-Leute am Start.“ Für Ekimov war es nach den Westdeutschen Meisterschaften der zweite Wettkampf innerhalb von zwei Tagen, diesmal musste der DM-Achte von Kassel noch dazu am späten Abend ran: „In Mönchengladbach war’s ziemlich heiß, jetzt ging es.

11.07.2016 : Stadtwerke Halbmarathon: Beim Lauftreff Handtuch absahnen

Am morgigen Dienstag (12. Juli) steigt wieder der Lauftreff zur Vorbereitung auf den Stadtwerke Halbmarathon am 4. September – Treffpunkt ist wie immer das blue:beach am Kemnader Stausee (Luhnsmühle 2 auf Wittener Stadtgebiet), um 18 Uhr geht es los. TV Wattenscheid 01 und LGO Bochum als Veranstalter weisen darauf hin, dass Neueinsteiger jederzeit herzlich willkommen sind.

10.07.2016 : Zang überspringt 2,03 Meter

Beim Bayer International Meeting am Freitag in Leverkusen hat Wattenscheids Hochspringer Noel Zang mit 2,03 Metern gewonnen. Die sehbehinderte Leichtathletin Katrin Müller-Rottgardt gewann das Weitspringen mit 5,38 Metern. Im zweiten Springen holte Naomi Ibobo mit 5,29 Metern Platz zwei. Über 200 Meter stellte Dennis Rill mit 24,64 Sekunden eine Bestzeit auf, über 100 Meter verhinderte zu viel Rückenwind eine weitere Bestzeit (11,90 sec). Zehnter wurde er im Weitsprung mit 5,07 Metern.

10.07.2016 : Elf Pferdchen für den TV Wattenscheid

Elf Westfalenmeisterschaften haben die Wattenscheider Nachwuchsathleten am Wochenende bei den Meisterschaften in Gütersloh gefeiert.

10.07.2016 : Westdeutsche Meisterschaften 2016

Bei den Westdeutschen Meisterschaften in Mönchengladbach haben sich die Athletinnen und Athleten vom TV Wattenscheid auch in diesem Jahr einige Titel und Medaillen geschnappt. Sprint-Altmeister Alexander Kosenkow hatte über 100 Meter die Nase vorn. Er siegte in 10,53 Sekunden vor seinem TV-01-Teamkollegen Maximilian Ruth (10,57 sec). Bei den Frauen landete Christina Haack bei sattem Gegenwind in 11,94 Sekunden auf dem Bronzerang.

10.07.2016 : EM 2016: Reus gewinnt Staffel-Bronze

Versöhnlicher EM-Abschluss aus Wattenscheider Sicht: Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Amsterdam hat die deutsche 4x100-Meter-Staffel der Männer mit Julian Reus vom TV Wattenscheid 01 als Startläufer Bronze geholt. Eine Umstellung gegenüber dem Vorlauf am Samstag gab’s bei der Sprintstaffel Deutschland – Roy Schmidt ersetzte in der zweiten Kurve den angeschlagenen Robert Hering (Zerrung).

10.07.2016 : EM 2016: Pfeiffer muss aufgeben

Aufgegeben. Langstreckler Hendrik Pfeiffer vom TV Wattenscheid kam bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Amsterdam nicht ins Ziel. Der Inhaber des Deutschen U23-Rekordes war angeschlagen in die Halbmarathon-Premiere bei einer EM gegangen – seit Monaten plagt er sich mit Beschwerden an der rechten Achillessehne herum. „Bei Kilometer elf bin ich raus. Die Sehne hat es nicht gepackt“, meldet der Wattenscheider.

09.07.2016 : EM 2016: Daniel Jasinski Diskus-Achter

Bei den Europameisterschaften in Amsterdam hat der Wattenscheider Diskuswerfer Daniel Jasinski Platz acht belegt. Damit war der DM-Dritte von Kassel zweitbester Deutscher nach Christoph Harting, der im Olympiastadion Vierter wurde. 63,35 Meter für Jasinski – im letzten Durchgang zog Harting mit 65,13 Metern noch am Wattenscheider vorbei. Jasinski legte eine ziemlich stabile Serie hin: alle Versuche gültig, keiner schlechter als 61,00 Meter.

Seiten

News abonnieren