News

14.07.2017 : Behinderten-WM: Müller-Rottgardt ist Vize-Weltmeisterin!

Katrin Müller-Rottgardt hat es schon wieder getan: Nach Bronze bei den Paralympischen Spielen in Rio ließ sie heute mit Silber bei der Behinderten-Weltmeisterschaft in London über 200 Meter eine weitere Medaille auf globaler Ebene folgen. In 24,82 Sekunden lief die sehbehinderte Athletin des TV Wattenscheid gemeinsam mit ihrem Guide Noel Fiener zu einer neuen Saisonbestleistung und musste sich nur der amtierenden Weltrekorderlin Omara Durand aus Kuba geschlagen geben.

12.07.2017 : Vier Wattenscheider fahren zur WM

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat die Nominierungen für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London (4. bis 13. August) bekannt gegeben. Mit in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs fahren auch vier Athleten des TV Wattenscheid 01: der DLV nominierte Top-Sprinter Julian Reus gleich dreifach, für die 100- und 200-Meter-Strecke und für die Sprint-Staffel.

09.07.2017 : Doppelsieg über 200 Meter

Einen Doppelsieg für den TV Wattenscheid 01 gab es zum Abschluss der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Erfurt: Julian Reus und Robin Erewa gewannen Gold und Silber über die 200 Meter. „Augen zu und durch, das ist alles, was ich zum Rennen sagen kann“, sagte Julian Reus, der auch schon auf den 100 Metern in Erfurt dominiert hatte, „aber es ist schön, dass der Mut belohnt wurde, hier auf beiden Strecken anzutreten“.

09.07.2017 : Gute Ausbeute in Erfurt

Alle selbst gesteckten Ziele erreicht: das junge Team des TV Wattenscheid 01 Leichtathletik fährt zufrieden von den Deutschen Meisterschaften in Erfurt wieder zurück nach Hause ins Herz des Ruhrgebiets. Acht Medaillen holten die Athleten des TV Wattenscheid am Wochenende im Steigerwald-Stadion insgesamt. Viermal gewannen Wattenscheider Athleten Gold, einmal Silber und dreimal Bronze.

09.07.2017 : Staffeln mit drei mal Edelmetall

Die 4 mal 100 Meter Sprint-Staffeln des TV Wattenscheid 01 holen in zwei Staffeln gleich drei Medaillen:

08.07.2017 : Gold und Norm für Julian Reus

Julian Reus hat sein „Heimspiel“ gewonnen – und nicht nur das: bei seinem Lauf zur Goldmedaille und zum fünften deutschen Meistertitel in Folge über die 100 Meter holte der Top-Sprinter des TV Wattenscheid 01 auch bei seiner allerletzten Chance die Norm für Weltmeisterschaften in London im August. Der deutsche Rekordhalter vom TV Wattenscheid 01, der in der thüringischen Landeshauptstadt lebt und trainiert, lief 10,10 Sekunden und unterbot so die Norm um zwei Hundertstel.

08.07.2017 : Pamela Dutkiewicz gewinnt weiter

Pamela Dutkiewicz ist zum Glück immer noch nicht zu stoppen. Wenn die Hürdensprinterin des TV Wattenscheid 01 antritt, dann gewinnt sie auch. Die Goldmedaille und den Titel einer Deutschen Meisterin gab jetzt es für die europäische Jahresbeste in Erfurt, das war der erste deutsche Meistertitel an der frischen Luft für die Wattenscheiderin – den Hallentitel hatte sie in diesem Jahr, das mit Abstand ihr bestes ist, schon geholt. Die Zeit: 12,82 Sekunden.

08.07.2017 : Balnuweit holt Bronze

Bronze wurde es am Ende: Hürdensprinter Erik Balnuweit vom TV Wattenscheid 01 hat bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Erfurt in 13,68 Sekunden über die 110 Meter Hürden die erste Medaille für Wattenscheid geholt. Knapp war´s – und leider ein bisschen entfernt von der WM-Norm (13,40). Seinen Vorlauf hatte Balnuweit noch in 13,67 Sekunden – wie im Finale bei Gegenwind - gewonnen.

08.07.2017 : Denise Krebs sicher im Finale

Das war ein guter Auftakt für den TV Wattenscheid 01 Leichtathletik bei den Deutschen Meisterschaften im Erfurter Steigerwaldstadion: Denise Krebs steht sicher im Finale über die 1500 Meter am morgigen Sonntag. Die Wattenscheiderin gewann ihren Vorlauf souverän in 4:16,36 Minuten: „Eigentlich war das gar nicht der Plan, so weit vorn zu laufen, aber ich hatte vorher mit Julia Kick abgesprochen, dass wir einschreiten, wenn es zu langsam wird.

06.07.2017 : Internationale Nominierungen für TV01-Behindertensportler und U20-Athleten

Die Wattenscheider Behindertensportabteilung steht in den Startlöchern für die Weltmeisterschaft in London vom 14. bis 23. Juli. In Person von Katrin Müller-Rottgardt, ihrem Guide Noel Fiener und Juliane Mogge schickt der TV 01 ein Trio in die britische Hauptstadt. Dort wird auch Trainerin Simone Lüth, die seit diesem Jahr neben ihrer Tätigkeit in Wattenscheid auch als Bundestrainerin aktiv ist, vor Ort sein.

02.07.2017 : Junioren-Gala Mannheim: Ritter wird Favoritenrolle gerecht

Es war eine Demonstration ihrer Stärke: Das Wattenscheider Wurftalent Julia Ritter dominierte die Junioren-Gala in Mannheim gleich in zwei Disziplinen. Im Kugelstoßen setzte sich die Führende der europäischen U20-Bestenliste mit einer Weite von 16,17 Metern souverän durch und übertraf in vier Versuchen 15,85 Meter.

30.06.2017 : Autogrammstunde mit Pamela Dutkiewicz

Pamela Dutkiewicz ist nicht zu stoppen. Die Hürdensprinterin des TV Wattenscheid 01 hat ihre Siegesserie auch im slowakischen Ostrava fortgesetzt. Nur 12,72 Sekunden brauchte sie, das ist die zweitbeste Zeit, die Dutkiewicz je gelaufen ist. Der siebte Sieg im siebten Rennen des Sommers, die siebte Zeit unter 12,90 Sekunden in dieser Saison: damit ist Pamela Dutkiewicz die große Favoritin für die Deutschen Meisterschaften am übernächsten Wochenende in Erfurt.

30.06.2017 : Erfurt wartet!

Noch knapp eine Woche, dann geht es um die nationalen Medaillen – und die letzten Chancen, sich noch für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Der TV Wattenscheid 01 geht mit gemischten Gefühlen in die Deutschen Meisterschaften in Erfurt am 8. und 9. Juli.

25.06.2017 : Team-Europameisterschaften in Lille

Die Nationalmannschafts-Athleten des TV Wattenscheid 01 haben allesamt geliefert: beim Sieg Deutschlands bei den Team-Europameisterschaften im nordfranzösischen Lille waren Pamela Dutkiewicz, Julian Reus, Robert Hering und Erik Balnuweit sichere Punktelieferanten für die Mannschaft des Deutschen Leichathletikverbandes.

25.06.2017 : Denise Krebs kämpft sich zurück

Denise Krebs kämpft sich weiter zurück in die nationale Spitze. Die Mittelstrecklerin des TV Wattenscheid 01 hat sich bei den Offenen NRW-Meisterschaften am Sonntag in Bottrop den Titel über ihre Spezial-Strecke, die 1500 Meter gesichert. Ihre Zeit: 4:23,42 Minuten. Das ist zwar noch weit entfernt von der WM-Norm von 4:07,50, aber ein Anfang. Nach langwierigen Rücken-Problemen war Denise Krebs erst vor zwei Wochen in die Saison gestartet.

18.06.2017 : Westfälische Jugendmeisterschaften in Hagen: TV01 mit starker Medaillenbilanz

Bei den Westfälischen U20 und U18-Meisterschaften in Hagen präsentierte sich das Wattenscheider Nachwuchsteam in guter Form, obwohl es nicht in Bestbesetzung antrat. „Eine ganze Reihe unserer Top-Athleten war an diesem Wochenende bei der parallel stattfindenden U23-DM in Leverkusen im Einsatz, um dort auf dem höheren Niveau Erfahrung zu sammeln“, berichtet TV01-Jgendtrainer Markus Kubillus. Trotzdem sorgte der Wattenscheider Nachwuchs für eine stattliche Medaillenausbeute.

18.06.2017 : Julian Reus stark in Stockholm

Julian Reus hat seine starke Form bestätigt- aber schon wieder die Norm für die Weltmeisterschaften nicht gepackt. Und schon wieder waren die Bedingungen schuld. Ansonsten wäre diese Zeit eine Sensation gewesen. Beim Diamond-League-Meeting des IAAF in Stockholm brauchte der Top-Sprinter des TV Wattenscheid 01 nur 9,99 Sekunden über die 100 Meter. Allerdings bei einem Rückenwind von fast fünf Metern pro Sekunde.

18.06.2017 : Maurice Huke muss abbrechen

Für Maurice Huke kam der erste Wettkampf vielleicht noch ein bisschen zu früh: Beim Sportfest im niederländischen Leiden wollte sich der Sprinter des TV Wattenscheid 01 wieder auf die Bahn trauen - aber es wurde nur ein kurzes Intermezzo. Nach seiner schweren Verletzung bei den IAAF-Staffel-Weltmeisterschaften auf den Bahamas wollte Huke wieder angreifen, um noch bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt Anfang Juli dabei sein zu können.

18.06.2017 : Probst holt vierten Titel in Serie

Marius Probst hat in Leverkusen das wahr gemacht, was er angekündigt hat - er ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. In überlegener Manier hat der Mittelstreckler des TV Wattenscheid 01 über die 1500 Meter sein viertes Gold bei deutschen U-23-Meisterschaften hintereinander gewonnen. Probst ließ es auf ein Spurtrennen ankommen (Zeit: 3:53,28) und ließ auf der Zielgeraden keinem seiner Konkurrenten eine Chance.

17.06.2017 : Kwadwo dominiert

Von wegen "es locker angehen lassen und ohne Druck auf die kommenden Wettkämpfe vorbereiten"! Keshia Kwadwo hat bei den deutschen U-23-Meisterschaften in Leverkusen die Rennen über die 100 Meter klar dominiert. Das Riesen-Sprinttalent des TV Wattenscheid 01 Leichtathletik holte sich den deutschen Juniorentitel im Finale mit guten 11,42 Sekunden, das sind nur vier Hundertstel über der Zeit, die sie im Moment stehen hat.

Seiten

News abonnieren