News

05.04.2019 : Langstrecke: Hottenrott und Petros wollen schnelle Zeiten

Die Temperaturen sind noch nicht die, die man für Topleistungen in der Leichtathletik braucht – mit einer Ausnahme: für die Langstreckenläufer ist das Wetter derzeit ideal. Nicht zu kalt, nicht zu heiß, nicht zu trocken.

Deswegen nutzen zwei Langstreckler des TV Wattenscheid 01 die Chance auf gute Zeiten – in Berlin und Hannover.

01.04.2019 : Trainingslager: Kirschbaum feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren ist Tono Kirschbaum um diese Jahreszeit nicht zuhause. Dann nämlich weilt der TV 01-Cheftrainer mit den Mittel- und Langstrecklern des TV Wattenscheid 01 und der Nationalmannschaft in Flagstaff / Arizona. „Für mich ist das ein kleines Jubiläum“, sagt Kirschbaum, „1992 war der Start, unter anderem mit dem 1500.Meter-Läufer Rüdiger Stenzel, der sich dann im selben Jahr für die Olympischen Spiele in Barcelona qualifizieren konnte.

25.03.2019 : USA: Anina Brandenburg knackt gleich mehrere Normen

Annina Brandenburg fährt zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin!

Die junge Werferin des TV Wattenscheid 01, die in den USA studiert, schleuderte den Diskus bei einem Wettkampf in Lubbock, Texas, auf eine Weite von 54, 23 Meter. Das reichte nicht nur für die Deutschen Meisterschaften, sondern auch gleich für die Norm für die U-23-Europameisterschaften. Mit der Kugel kam Annina Brandenburg, Jahrgang 1998, auf gute 15,08 Meter.

11.03.2019 : Cross-DM und Winterwurf-Europacup: Gute Ergebnisse für die Wattenscheider

Amanal Petros ist neuer deutscher Vizemeister über die Cross-Langstrecke. Bei der Cross-DM in Ingolstadt musste der Wattenscheider sich nur dem Doppelsieger des Wochenendes, Richard Ringer, beugen. Die Zeit des Neuzugangs des TV Wattenscheid 01: 32,04 Minuten.

08.03.2019 : Cross-DM: Petros startet auf der Langstrecke

Die Hallensaison ist beendet, für die ersten Athleten des TV Wattenscheid 01 geht es nach draußen – auch wenn das Wetter noch nicht so ganz für die Leichtathletik geeignet zu sein scheint. Aber „nur die Harten kommen in den Garten“, wie man im Ruhrgebiet sagt.

04.03.2019 : Westfälische U16-Hallenmeisterschaften: Sieben Titel für Wattenscheider Nachwuchs in Paderborn

Bei den westfälischen U16-Meisterschaften in Paderborn hat die weibliche Jugend herausragende Leistungen erzielt. Sieben Titel und sechs Vize-Titel stehen für den TV Wattenscheid 01 zu Buche.

Einen Doppel-Sieg gab es im Hochsprung der Altersklasse (AK) W15. Edda Koch gewann mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,60 Meter den Titel - höhengleich mit der Zweitplatzierten Alexandra Reimchen, die ebenfalls einen tollen Wettkampf zeigte.

28.02.2019 : Hallen-EM: Dutkiewicz muss absagen

Pamela Dutkiewicz wird nicht an den Hallen-Europameisterschaften in Glasgow jetzt am Wochenende teilnehmen. Grund ist eine Verletzung.

Beim Abschlusstraining heute im Olympiastützpunkt in Wattenscheid kam die Gewissheit für die Weltjahresbeste über die 60 Meter Hürden vom TV Wattenscheid 01: es wird nicht gehen.

27.02.2019 : Spende für den TV Wattenscheid – AS Bauer unterstützt den Verein im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion 2018

Der TV Wattenscheid 01 ist eine von drei Institutionen, die im Rahmen einer Weihnachtsspendenaktion vom Bochumer Beratungsunternehmen AS Bauer eine großzügige Spende erhalten haben. Geschäftsführer Oliver Bauer war früher selbt Para-Sportler beim TV Wattenscheid 01 und ist dem Verein von der Hollandstraße noch immer sehr verbunden. 750 Euro gehen an die Jugend- und Parasportabteilung und werden zum Kauf neuer Geräte verwendet.

25.02.2019 : Hottenrott gewinnt Winterbahnrennen

Während die meisten Leichtathleten noch unter dem Hallendach schwitzen, sind manch andere schon auf der Laufbahn unterwegs.

25.02.2019 : Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften: 3 Titel und 5 Medaillen

Wieder einmal hat die Wattenscheider Jugend ihr Können unter Beweis gestellt. Mit drei Mal Gold und insgesamt fünf Medaillen verabschiedet sich der Wattenscheider Nachwuchs von den Deutschen Jugend-Hallen- und Winterwurf-Meisterschaften im württembergischen Sindelfingen.

24.02.2019 : Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften - 1.Tag: Northoff dominiert Kugelstossen

Wurftalent Timo Northoff hat am ersten Tag der Deutschen Jugend-Hallen- und Winterwurf-Meisterschaften im württembergischen Sindelfingen ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. In einem packenden Kugelstoß-Wettbewerb holte der Wattenscheider Neuzugang Gold mit einer Siegesweite von 19,17 Metern und setzte sich damit klar als Sieger vor dem zweitplatzierten Nico Maier (SR Yburg Steinbach, 18,04 Meter) und Jonas Tesch vom SV Halle (17,75 Meter) durch. „Ich bin sehr glücklich!

22.02.2019 : Jugend-DM in Sindelfingen: Wattenscheider Nachwuchs fit für die Titelkämpfe

Nach den Deutschen Hallemeisterschaften der Aktiven geht es an diesem Wochenende für den Wattenscheider Nachwuchs um Medaillen und gute Platzierungen. Der TV 01 fährt mit einer 20-Mann-starken Mannschaft zu den Deutschen Jugendhallen- und Winterwurf-Meisterschaften nach Sindelfingen.

18.02.2019 : Hallen-DM: Fünf Medaillen - davon zwei Mal Gold

Der TV Wattenscheid 01 Leichtathletik e.V. hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften an diesem Wochenende in Leipzig fünf Medaillen geholt. Am Ende waren es zwei Mal Gold und drei Mal Silber.

17.02.2019 : Hallen-DM: Staffel-Silber für die Männer

Die 4 mal 200-Meter Männer-Staffel des TV Wattenscheid 01 hat bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in der Arena Leipzig die Silbermedaille gewonnen. In der Besetzung Maurice Huke, Philipp Trutenat, Robert Hering und Maximilian Heinrichs zeigte die von Trainer André Ernst neu zusammengestellte Mannschaft ein beherztes Rennen, erst beim letzten Wechsel setzte sich Dauerkonkurrent Bayer Leverkusen durch.

17.02.2019 : Hallen-DM: Probst gewinnt Gold über 1500 Meter

Marius Probst ist neuer deutscher Hallenmeister über die 1500 Meter. Nach 2017 ist das der zweite nationale Hallen-Titel für den Läufer vom TV Wattenscheid 01.

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leipzig holte der junge Wattenscheider Mittelstreckler überlegen den Sieg in einem von ihm dominierten Finale. Schon zwei Runden vor Schluss zog Probst sehr selbstbewusst den Sprint an, niemand konnte folgen. Die Uhr blieb am Ende bei 3:42,38 Minuten stehen.

17.02.2019 : Hallen-DM: Huke gewinnt Silber

Maurice Huke hat die Silbermedaille über 200 Meter gewonnen. Und das mit persönlicher Bestzeit. Der Sprinter des TV Wattenscheid 01 lief so schnell wie noch nie in der Halle über diese Strecke: 20,86 Sekunden. Am Ende reichte es bei den Deutschen Hallenmeisterschaften für den Wattenscheider leider nicht bis ganz nach oben auf dem Treppchen, im anderen Zeit-Endlauf lief der Sieger Patrick Domagalla europäische Jahresbestzeit.

17.02.2019 : Halbmarathon in Verona: Petros Dritter

Während der Großteil der Leichtathleten des TV Wattenscheid 01 bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften in Leipzig um Medailen kämpft, gibt es auch aus dem italienischen Verona eine gute Nachricht für den Club aus dem Ruhrgebiet. Langstreckler Amanal Petros hat beim dort ausgetragenen Halbmarathon einen mehr als guten dritten Platz belegt.

16.02.2019 : Hallen-DM: Balnuweit gewinnt Silber

Erik Balnuweit hat bei den Deutschen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften in Leipzig die Silbermedaille gewonnen. Der siebenfache deutsche Hallenmeister über die kurze Hürden-Strecke kam nach einem guten Lauf nach 7,71 Sekunden ins Ziel. Das reichte ganz knapp nicht zum Sieg. Doppelt bitter, denn zur Norm für die Hallen-WM in Glasgow fehlte dem Wattenscheider genau eine Hundertstel-Sekunde.

16.02.2019 : Hallen-DM: Dutkiewicz gewinnt Deutschen Meistertitel

Pamela Dutkiewicz ist neue deutsche Hallenmeisterin über die 60 Meter Hürden. Die Wattenscheiderin gewann ihren Finallauf bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leipzig in 7,90 Sekunden vor ihrer Dauerkonkurrentin Cindy Rohleder.

16.02.2019 : Hallen-DM: Ritter wird Fünfte

Julia Ritter hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig einen guten fünften Platz geschafft. Die Kugelstoßerin des TV Wattenscheid 01 kam auf 16,89 Meter und blieb damit nur knapp unter ihrer persönlichen Bestleistung. Am Ende reichte es aber dann doch nicht für einen Platz auf dem Treppchen. Julia Ritter: „Ich bin nicht unzufrieden, aber ich hatte mir doch ein bisschen mehr erhofft. Ich war als Fünfte gemeldet und habe als Fünfte abgeschlossen, das ist OK.

Seiten

News abonnieren