Behindertensport: 3 DM-Titel und EM-Nominierung

12.07.2018

Mit drei DM-Titeln am vergangenen Wochenende und einer Nominierung für die Europameisterschaft beim anschließenden Nominierungslehrgang in Kienbaum geht es für die TV01-Behidertensportler zurück ins Ruhrgebiet. Katrin Müller-Rottgardt dominierte bei windigen Bedingungen über 100 und 200 Meter. In 12,93 Sekunden und 26,72 Sekunden gewann sie beide Sprintstrecken und sicherte sich mit einer Weite von 4,88 Metern Platz zwei im Weitsprung. „Die Zeiten müssen aufgrund des Winds etwas relativiert werden, denn heute mussten die Sprinter gegen eine Wand rennen“, sagt TV01-Trainerin Simone Lüth. Den dritten Titel für den TV Wattenscheid holte Marcel Böttger mit starken 5,84 Metern im Weitsprung du fuhr auch über 100 Meter ein gutes Ergebnis ein: 12,03 Sekunden reichten für die Vizemeisterschaft.

Bronze gab es für die 4x100 Meter-Staffel in der Besetzung Kallup – Jamel-Eichenauer – Fuchs – Böttger (1:07,22 Minuten) und Uta Streckert über 200 Meter (36,96 Sekunden). Außerdem belegte Streckert Platz vier über 100 Meter in 17,36 Sekunden. „Die Zeiten sind stark, aber sie konnte sich bei dem Wind leider nicht mehr verbessern“, sagt Lüth. Leider verpasste Streckert beim Nominierungslehrgang im Anschluss an die Deutsche Meisterschaft auch noch die EM-Qualifikation. „Wir wussten, dass sie eine Wackelkandidatin ist. Es war ganz knapp“, so die Trainerin.

In Person von Katrin Müller-Rottgardt und ihrem Guide Alexander Kosenkow vertreten immerhin zwei Athleten von Simone Lüth Deutschland bei der wichtigen Heim-Europameisterschaft in Berlin. Müller-Rottgardt wurde sogar in fünf Disziplinen nominiert: 100 Meter, 200 Meter, 400 Meter, im Weitsprung und mit der 4x100 Meter-Staffel. „Da die 400 Meter wahrscheinlich mit der Staffel kollidieren, wird sie wohl nicht über 400 Meter starten“; blickt Lüth voraus.