TV01-Nachwuchs überzeugt beim Westfalenfinale der Teams

23.09.2018

Zum Saisonabschluss glänzte der TV01-Nachwuchs beim DJMM-Westfalenfinale in Kreuztal trotz widriger Bedingungen mit Spitzenplatzierungen. In der Altersklasse U14 dominierte das weibliche Team die Konkurrenz nach Belieben und setzte sich mit 7324 Punkten durch – über 500 Punkte vor den Verfolgern. „Das war ein deutlicher Sieg. Trotz des ungünstigen Wetters haben alle Athletinnen Top-Leistungen gebracht“, freut sich U14-Trainer Kevin Lee.

Auch das männliche U12-Team fuhr einen Sieg auf Westfalenebene ein und setzte sich mit 4518 Punkten deutlich von der Konkurrenz ab. „Das Team war mit der vollen Besetzung am Start und hochmotiviert“, berichtet TV01-Trainerin Lisa Gläsert. „Die Jungs waren alle zusammen sehr stark und hatten über 200 Punkte Vorsprung.“ Vor allem glänzten Norik Spieß In seinem ersten Wettkampf für den TV Wattenscheid 01 mit starken 2:44 Minuten über 800 Meter und Hochspringer Vincent Brennholt mit übersprungenen 1,28 Metern.

Jubeln durfte auch da weibliche U12-Team, das mit 5139 Punkten ebenfalls souverän gewann. „Heute war das Motto jeder für jeden. Das haben die Mädels durchgezogen. Das war eien wirkliche Mannschaftsleistung“, lobt Trainerin Barbara Retschat. Besonders Berenike Roos mit einer Leistung von 4,70 Metern im Weitsprung und starken 7,35 Sekunden über 50 Meter und Mia Wichtermann, die die 800 Meter in 2:47,95 zurücklegte, bestachen mit Top-Leistungen.

In einem engen Finale belegte das männliche U14-Team mit einer Punktzahl von 5878 Rang drei. „Es war für uns ein zäher Wettkampf bei sehr kühlen und wechselhaften Bedingungen“, berichtet TV01-Schülertrainer Sebastian Kraus. Zum Silberrang fehlten dem Team nur 68 Punkte.