Vergleichskampf NRW vs NL: TV01-Athleten bei internationaler Premiere stark

02.09.2018

Große Ehre für vier TV01-Athleten: Madleen Malecki, Lennart Hartenberg, Noah Braida und Paul Schaefer kamen am vergangenen Samstag zu ihrem ersten internationalen Einsatz beim U16-Ländervergleichskampf NRW vs Niederlande in Münster, für den sie sich durch ihre tollen Saisonleistungen empfohlen hatten. „Alle unsere Athleten haben für das NRW Punkte eingefahren und sich richtig gut verkauft“, berichtet TV01-Trainerin Alexandra Schmitz. „Für sie war dieser internationale Start etwas ganz Besonderes, auch, weil er mit einer Übernachtung am Stützpunkt in Kaiserau verbunden war.“

In der 4x100 Meter-Staffel stellte der TV Wattenscheid gleich drei der vier Starter, obwohl das Sprint-Ass Simon Sattelberger aufgrund einer Muskelverletzung nicht an dem Vergleichswettkampf teilnehmen konnte. Gemeinsam mit dem Schalker Mateusz Lewandowski schlug das NRW-Team die niederländische Auswahl mit einer Zeit von 44,47 Sekunden und war damit fast Dreizehntelsekunden schneller als die niederländische Konkurrenz. „Das war ein klasse Auftritt“, lobt Trainerin Schmitz.

Auch über 100 Meter schlugen sich die drei männlichen Athleten mit Platz drei, vier und fünf gut. Lennart Hartenberg erreichte mit 11,44 Sekunden die schnellste Wattenscheider Zeit, gefolgt von Noah Braida (11,78 Sekunden) und Paul Schaefer (11,90 Sekunden). Stark präsentierte sich auch Madleen Malecki über 80 Meter Hürden. Mit einer guten Zeit von 11,88 Sekunden lief sie auf Rang drei. Nach einem etwas schwächeren Auftritt über 300 Meter Hürden lieferte sie als Teil der zweiten 4x100 Meter-Staffel der Mädchen wichtige Punkte, da die erste Staffel einen Wechselfehler beging.

„Auch wenn das niederländische Team am Ende gewonnen hat, überwiegt bei den Athleten die Freude“, sagt Schmitz. „Sie hatten eine coole Zeit und hatten bei dem super Wetter viel Spaß“, so die Trainerin.