News

29.07.2016 : Hammer-Zeiten in Mannheim^

Der Wattenscheider Robin Erewa hat beim offiziellen Verabschiedungs-Wettkampf der deutschen Olympia-Sprinter in Mannheim eine neue persönliche Bestleistung im 200-Meter-Lauf aufgestellt. Mit 20,40 Sekunden war der Deutsche Meister von Kassel nicht zu schlagen. Und mit dieser Zeit setzte er sich in der deutschen Jahresbestenliste an die zweite Position.

28.07.2016 : Jugend-DM 2016: Medaillenjagd der U18 und U20

Wie viele Titel werden es in diesem Jahr bei den Deutschen Jugendmeisterschaften für die Leichtathleten des TV Wattenscheid 01? „Wir sind in der Meldeliste 18 Mal in den Top Ten. In ähnlicher Anzahl können wir auch Platzierungen holen, wenn alles gut geht. Darunter sind wir auch sieben Mal unter den Top Drei“, sagte Jugendtrainer Markus Kubillus.

27.07.2016 : Olympia 2016: Die Verabschiedung

Letzter Wettkampf auf heimischem Boden – bevor es dann nach Rio zu den Olympischen Spielen geht. Beim offiziellen Verabschiedungs-Wettkampf am Freitag im Mannheimer Michael-Hoffmann-Stadion absolviert unter anderem das Olympische Sprinter-Trio vom TV Wattenscheid 01 einen letzten Formtest – also Julian Reus, Alexander Kosenkow und Robin Erewa.

26.07.2016 : Stadtwerke Halbmarathon Bochum: Noch in dieser Woche sparen

Letzte Chance, ein paar Euro zu sparen: Am kommenden Sonntag (31. Juli) endet die zweite Anmeldephase für den Stadtwerke Halbmarathon. Das bedeutet, dass Laufbegeisterte, die sich noch in dieser Woche für das Lauf-Event in der Bochumer City anmelden, immerhin zehn Euro sparen können.

24.07.2016 : U23-DM 2016: Sechs Wattenscheider Medaillen

Heimspiel gewonnen – jedenfalls zwei Mal. Bei den Deutschen U23-Meisterschaften in der Wattenscheider Lohrheide haben die Athletinnen und Athleten vom TV Wattenscheid 01 zwei Titel und insgesamt sechs Medaillen geholt. Gold ging an Mittelstreckler Marius Probst (Foto: Peter Middel, FLVW) und die männliche 4x100-Meter-Staffel. Marius Probst gewann über 1.500 Meter den dritten U23-Titel in Folge. Und dabei war das Finale in seinem „Wohnzimmer“ eine besonders harte Nuss – wetterbedingt.

23.07.2016 : U20-WM 2016: Staffel mit Kwadwo holt Bronze

Bei der U20-Weltmeisterschaft in Bydgoszcz (Polen) hat die deutsche 4x100-Meter-Staffel mit Keshia Kwadwo vom TV Wattenscheid 01 Bronze geholt. In der Besetzung Katrin Fehm/Keshia Kwadwo/Eleni Frommann/Chantal Butzek war das DLV-Quartett 44,18 Sekunden schnell. Gegenüber dem Vorlauf (44,73 sec) konnten sich Kwadwo & Co. noch einmal klar steigern. Den Sieg sicherte sich die US-Staffel (43,69 sec) vor Frankreich (44,05 sec).

23.07.2016 : U23-DM 2016: Ruth gewinnt Bronze

Nun hat er sie – die Medaille, die eigentlich eine andere Farbe hätte haben sollen. Er hat: Bronze. Der Wattenscheider Sprinter Maximilian Ruth hat am ersten Tag der Deutschen U23-Meisterschaften im Wattenscheider Lohrheidestadion Platz drei über 100 Meter belegt. Auch die Zeit von 10,65 Sekunden löste bei Ruth keine Freudensprünge aus. Und Silber war nur eine Hundertstel weg!

22.07.2016 : U20-WM 2016: Staffel mit Kwado im Endlauf

Bei den U20-Weltmeisterschaften im polnischen Bydgoszcz hat die deutsche 4x100-Meter-Staffel mit Wattenscheids Keshia Kwadwo sicher das Finale erreicht. Das DLV-Quartett gewann seinen Vorlauf in 44,73 Sekunden und war damit direkt für den Endlauf qualifiziert. Es war die insgesamt viertbeste Zeit des Freitagabends. Damit gehören Kwadwo & Co. im Finale wohl zu den Medaillenanwärtern.

21.07.2016 : U20-WM 2016: Julia Ritter Neunte

Neuntbeste der Welt – und doch hatte sie mehr erwartet, mehr erhofft. Die Wattenscheiderin Julia Ritter hat bei der U20-Weltmeisterschaft im polnischen Bydgoszcz mit 50,95 Metern Rang neun im Diskuswerfen belegt. Schon eine Enttäuschung für Wattenscheids U18-Kugelstoß-Weltmeisterin, die mit 46,22 Metern gestartet war, sich dann auf 48,86 Meter steigerte und schließlich bei 50,95 Metern landete. In der Quali hatte Ritter noch über die persönliche Bestleistung von 53,84 Metern jubeln dürfen.

21.07.2016 : U23-DM 2016: Die Wattenscheider sind bereit

Endlich mal wieder eine Meisterschaft in der Lohrheide – an diesem Wochenende (23./24. Juli) finden im Wattenscheider Lohrheidestadion die Deutschen U23-Meisterschaften statt. Und beim TV Wattenscheid freut man sich ganz besonders auf dieses „Heimspiel“. Deutsche Titelkämpfe und Jugend-Meisterschaften gab es schon in der Wattenscheider Arena, nun stehen also erstmals die Junioren im Mittelpunkt.

19.07.2016 : U20-WM 2016: Julia Ritter souverän im Finale

Die Wattenscheiderin Julia Ritter hat bei der U20-Weltmeisterschaft in Bydgoszcz die Qualifikation im Diskuswurf souverän gemeistert. Nach 47,52 Metern im ersten Versuch steigerte sie sich im zweiten Durchgang auf die persönliche Bestweite von 53,84 Metern. Damit war sie dann auch gleich für das Finale am Donnerstag (18.50 Uhr) qualifiziert, da vom Weltverband fürs direkte Weiterkommen 51,50 Meter gefordert waren.

17.07.2016 : U20-WM 2016: Julia Ritter will ins Finale

Jetzt kommen sie Schlag auf Schlag, die internationalen Highlights. Nach der U18-EM ist vor der U20-WM, und die startet bereits am kommenden Dienstag im polnischen Bydgoszcz. Julia Ritter ist die einzige Wattenscheider Einzelstarterin – und dass die U18-Weltmeisterin im Kugelstoßen nun in der nächsthöheren Altersklasse die deutschen Farben im Diskuswurf vertritt, hat auch sie ein wenig überrascht. „Das hätte ich nicht gedacht. Dafür mach ich nächstes Jahr dann wieder mehr Kugelstoß.

17.07.2016 : Behinderten-DM 2016: Rill mit neuem 200-Meter-Rekord

Bei den 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften der behinderten Leichtathleten im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark hat Dennis Rill vom TV Wattenscheid nach seiner 100-Meter-Bestmarke auch den deutschen Rekord über 200 Meter verbessert. In der Hauptstadt wurden 24,17 Sekunden für den Youngster vom TV 01 gestoppt – wieder im Vorlauf. Aufs Finale verzichtete Rill dann zugunsten des Weitsprungs, wo er mit der persönlichen Bestmarke von 5,51 Metern auf Rang vier landete.

17.07.2016 : Behinderten-DM 2016: Titel und Rekorde am zweiten Tag

Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in Berlin haben sich die Wattenscheider weitere Titel gesichert und Rekorde aufgestellt. Die zuständige Trainerin Simone Lüth sprach sogar von einem „sensationellen zweiten Tag“. Uta Streckert verbesserte den deutschen 100-Meter-Rekord in ihrer Klasse schon im Vorlauf auf 17,28 Sekunden. Im Finale steigerte sie sich sogar auf 17,11 Sekunden.

16.07.2016 : U18-EM 2016: Erneut starke Wattenscheider Leistungen

Bei der U18-Europameisterschaft in Tiflis (Georgien) haben nach dem 100-Meter-Triumph von Keshia Kwadwo auch die beiden anderen Wattenscheiderinnen mit sehr guten Platzierungen überzeugt. Hanna Meinikmann wurde im Kugelstoßen mit 17,03 Metern Vierte, zu Bronze fehlten 42 Zentimeter.

16.07.2016 : Heusden: Probst und Zwirner mit PB

Es war das schnelle Rennen, das er sich erhofft hatte: Der Wattenscheider 1.500-Meter-Läufer Marius Probst hat beim Meeting im niederländischen Heusden-Zolder eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt. Der Zweite der Deutschen Hallenmeisterschaften von Leipzig war 3:39,60 Minuten schnell. Damit steigerte er seine alte Bestmarke um über eine Sekunde und rannte erstmals unter 3:40,00 Minuten. Im B-Finale von Heusden belegte Probst damit Rang drei.

16.07.2016 : Behinderten-DM 2016: Phil Grolla holt drei Titel

Der Wattenscheider Phil Grolla hat sich am ersten Tag der 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in Berlin gleich drei Titel bei der U16 geholt. Der Doppel-Weltmeister von Prag siegte mit dem Diskus (47,28m), mit der Kugel (11,98m) und im 100-Meter-Sprint (12,56 sec). Gern hätte er sich auch auf der doppelten Distanz die Sprint-Krone aufgesetzt.

15.07.2016 : U18-EM 2016: Niedermayer im Finale

Die Wattenscheiderin Annika Niedermayer hat bei der U18-Europameisterschaft im georgischen Tiflis das Finale über 100 Meter Hürden erreicht. Niedermayer kam über die Zeitschnellsten-Regelung weiter. Sie war als Fünfte des ersten Semifinales 13,58 Sekunden schnell. Bei günstigem Rückenwind stellte sie obendrein eine neue persönliche Bestleistung auf – und profitierte davon, dass im zweiten Halbfinale eine satte Windböe von vorne kam.

15.07.2016 : U18-EM 2016: Zwei Wattenscheiderinnen weiter

Das war ganz locker: Hanna Meinikmann vom TV Wattenscheid 01 hat ein einziger Stoß gereicht, um sich am Morgen das Finalticket für das Kugelstoßen der U18-Europameisterschaften in Tiflis in Georgien zu sichern. 16,28 Meter stieß sie im ersten Versuch und übertraf damit die geforderte Weite von 16,20 Metern, die für das Finale reichte.

15.07.2016 : Olympia 2016: Hendrik Pfeiffer muss absagen

Es war die bitterste Entscheidung seiner sportlichen Laufbahn, doch es gab keine Alternative: Hendrik Pfeiffer (Foto: Norbert Wilhelmi) wird nicht zu den Olympischen Spielen nach Rio fliegen. Zu stark sind die Schmerzen an der rechten Achillessehne, die ihm jetzt seit Monaten das Leben zur Hölle machen. „Die Schmerzen sind permanent da“, erklärt der Wattenscheider, der zuletzt beim EM-Halbmarathon in der City von Amsterdam aufgeben musste und in Brasilien im Marathon antreten sollte.

Seiten

News abonnieren