News

12.07.2015 : Westdeutsche Meisterschaften 2015

Das Schmuddel-Wetter im Ruhrgebiet hat am Sonntag auch keinen Bogen um Recklinghausen gemacht – dementsprechend durchwachsen waren viele Leistungen bei den Westdeutschen Meisterschaften im Stadion Hohenhorst.

12.07.2015 : U23-EM 2015: Ruth-Staffel disqualifiziert

Was für ein Hin und Her – und die deutsche Staffel guckt in die Röhre! Bei der U23-Europameisterschaft im estnischen Tallinn wurde nun die männliche 4x100-Meter-Staffel des DLV mit dem Wattenscheider Maximilian Ruth disqualifiziert, nachdem diese zwischendurch ihrerseits von den Disqualifikationen Polens und Italiens profitiert hatte. Aber: von wegen!

11.07.2015 : Moguenara siegt in Dillingen

Die Wattenscheider Weitspringerin Sosthene Moguenara hat sich beim Sportfest in Dillingen den Sieg gesichert. Beim dritten Wettkampf innerhalb einer Woche sprang die Silbermedaillengewinnerin der Hallen-EM diesmal 6,54 Meter weit. Trotz des Sieges vor Melanie Bauschke war Moguenara nicht wirklich zufrieden mit ihrem Auftritt. Kein Wunder: Nach den 6,54 Metern in Durchgang eins gelang ihr kein weiterer gültiger Sprung mehr.

11.07.2015 : U23-EM: Angeschlagener Probst Elfter

Der Wattenscheider Marius Probst hat bei der U23-EM im estnischen Tallinn Platz elf über 1.500 Meter belegt. 3:47,50 Minuten wurden für den Deutschen U23-Meister gestoppt. Den Sieg sicherte sich der Spanier Marc Alcalá (3:44,54 min) – ein Mann mit ähnlichen Spurtfähigkeiten wie normalerweise auch Marius Probst. Aber der Wattenscheider konnte nicht mehr richtig mitgehen, als nach rund 1.000 Metern das Tempo angezogen wurde. Der Grund: eine Verletzung.

11.07.2015 : Junioren-WM der Behinderten 2015: Noch mehr Medaillen

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft der behinderten Leichtathleten gab es weitere Medaillen für die Athleten vom TV Wattenscheid 01. Dennis Rill gewann nach seinem 100-Meter-Gold nun auch noch Silber über 200 Meter. 25,39 Sekunden wurden gestoppt. Obendrein holte Rill im niederländischen Stadskanaal eine weitere Silbermedaille mit der deutschen 4x100-Meter-Staffel, die in 54,10 Sekunden ins Ziel kam.

10.07.2015 : Julian Reus tütet WM-Norm über 200 Meter ein

Sprinter Julian Reus vom TV Wattenscheid 01 hat beim Zeulenroda Meeting die WM-Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die 200 Meter (20,50 sec) unterboten – und zugleich mit seinen 20,49 Sekunden die deutsche Saisonbestzeit seines 01-Vereinskollegen Robin Erewa eingestellt. „Die 200 Meter waren sehr ordentlich“, meint Reus, „aber ich wusste, dass ich die Norm drauf habe und sie spätestens bei den Deutschen Meisterschaften laufen kann. Schön, dass es jetzt schon geklappt hat.

10.07.2015 : U23-EM 2015: Zapalska im Halbfinale ausgeschieden

Die Wattenscheider Hürdensprinterin Monika Zapalska ist bei der U23-Europameisterschaft in Tallinn (Estland) im Halbfinale ausgeschieden. Mit 13,71 Sekunden wurde sie in ihrem Semifinale Fünfte. In dem anderen Rennen hatte die Schweizerin Noemi Zbären mit 12,88 Sekunden einen neuen Meisterschaftsrekord aufgestellt. Zapalskas Trainer Slawo Filipowski war unterm Strich zufrieden mit der Leistung seiner Athletin: „Die ersten fünf Hürden ist sie phantastisch gelaufen, da war sie vorne mit dabei.

10.07.2015 : Eva Strogies und der erste Auftritt im Nationaldress ...

Es war ihr erster Auftritt im Nationaltrikot – und auf Anhieb wurde die Wattenscheider 100-Meter-Hürdensprinterin Eva Strogies Fünfte bei der Universiade in Südkorea (13,20 sec). Mit der Zeit und der Platzierung war sie unterm Strich zufrieden. Und doch haderte die Zweite der deutschen Saisonbestenliste mit ihrem Auftritt in Gwangju: „Der Lauf an sich war leider nicht gut.

10.07.2015 : Eva Strogies Universiade-Fünfte

Eva Strogies vom TV Wattenscheid 01 hat bei der Universiade im südkoreanischen Gwangju Platz fünf über 100 Meter Hürden belegt. Mit 13,20 Sekunden kam die Zweite der deutschen Jahresbestenliste allerdings nicht in die Nähe der anvisierten Weltmeisterschafts-Norm von 12,95 Sekunden. Das Rennen gelang erst im zweiten Durchgang, nachdem der erste Startversuch zurückgeschossen worden war.

09.07.2015 : David Fiegen hat seine Laufbahn beendet

Das war’s mit dem Laufen! Der langjährige Wattenscheider Mittelstreckler David Fiegen hat seine Laufbahn beendet. Mit einem letzten 800-Meter-Rennen in Luxemburg zog der frühere Vize-Europameister jetzt einen Schlussstrich unter das Kapitel Leistungssport. Es ging nicht um den Sieg – Fiegen und viele ehemalige Weggefährten liefen gemeinsam über den Zielstrich. „Das war speziell. Schön – und auch ein bisschen traurig“, sagt der 800-Meter-Experte, „aber es war sehr, sehr wichtig.

09.07.2015 : Moguenara springt 6,60 Meter in Lausanne

Die Wattenscheider Weitspringerin Sosthene Moguenara hat beim Diamond-League-Meeting in Lausanne (Schweiz) in einem Weltklasse-Feld Platz fünf belegt. Wenige Tage nach ihrem 6,94-Meter-Satz in Bad Langensalza sprang die Hallen-EM-Zweite aus Wattenscheid diesmal 6,60 Meter weit. Dabei war gleich der erste Sprung „Sossys“ bester. Ansonsten gelang ihr nur noch ein gültiger Versuch: 6,46 Meter.

09.07.2015 : U23-EM 2015: Marius Probst ist im Finale

Marius Probst steht bei der U23-Europameisterschaft der Leichtathleten im Finale über 1.500 Meter. Der Deutsche U23-Meister gewann in der estnischen Hauptstadt Tallinn seinen Vorlauf und qualifizierte sich damit direkt für den Endlauf am Samstag um 17.40 Uhr deutscher Zeit. Nach 3:45,36 Minuten überquerte der Mann vom TV Wattenscheid 01 die Ziellinie und erfüllte sich so seinen Final-Traum. Dabei sah es zunächst eher nicht nach einem Triumph aus.

08.07.2015 : U20-EM 2015: Gering unter die besten Acht

Fabian Gering ist nach Kai Köllmann der zweite Athlet des TV Wattenscheid 01 bei den U20-Europameisterschaften in Eskilstuna in Schweden. Er tritt über 10.000 Meter an – eigentlich gar nicht seine angepeilte Strecke in diesem Jahr.

08.07.2015 : U20-EM 2015: Mission Medaille

Kai Köllmann will Edelmetall. Am liebsten zweimal. Der Wattenscheider Sprinter hat richtig Bock auf die Europameisterschaft im schwedischen Eskilstuna.
Wenn es um Zielsetzungen geht, braucht Kai Köllmann nicht viele Worte. „Finale“, antwortet er auf die Frage nach dem Mindestziel über 200 Meter.
Welche Zeit? „20,95.“
Und das reicht zu welchem Rang? „Ich glaube, damit geht es langsam Richtung Medaille.“

07.07.2015 : Ungarn: Reus rennt die 100 in 10,39

Wieder ein guter Test, und der Beuger hat gehalten: Beim Leichtathletik-Meeting „Gyulai István Memorial“ in Székesfehérvár (Ungarn) hat der Wattenscheider Sprinter Julian Reus bei Gegenwind (-1,1 m/s) mit 10,39 Sekunden Platz fünf über 100 Meter belegt. „Vielleicht hat ein bisschen der Mut gefehlt, komplett durchzuziehen.

07.07.2015 : Rill ist Weltmeister, Bronze für Streckert

Dennis Rill ist Weltmeister! Der Wattenscheider Behindertensportler (U18) sicherte sich bei der Junioren-Weltmeisterschaft im niederländischen Stadskanaal in seiner Klasse den Titel über 100 Meter, und zwar mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.

05.07.2015 : Rhede: Erewa mit zwei Siegen, Kurschilgen steigert sich

Der Deutsche 200-Meter-Meister und -Hallenmeister Robin Erewa vom TV Wattenscheid 01 hat sich beim Internationalen Leichtathletik-Meeting in Rhede gleich auf beiden Sprintstrecken durchgesetzt. Die 100 Meter gewann er in 10,39 Sekunden. Über 200 Meter hatte der Staffel-WM-Dritte mit 21,02 Sekunden die Nase vorn – und zwar ziemlich deutlich vor dem Leverkusener Aleixo-Platini Menga (21,37 sec).

04.07.2015 : Moguenara mit weitem Sprung in Thüringen

Es ist ihr weitester Satz seit langem – und weiter ist in diesem Jahr auch noch keine Deutsche gesprungen. Die Wattenscheider Weitspringerin Sosthene Moguenara hat mit 6,94 Metern das traditionsreiche Meeting in Bad Langensalza gewonnen und damit die deutsche Jahresbestmarke von Lena Malkus (Preußen Münster) eingestellt. Ihr bester Sprung in Thüringen gelang der Hallen-EM-Zweiten vom TV Wattenscheid bereits im ersten Durchgang.

03.07.2015 : Reus auch über 100 Meter flott

Das war mehr als ordentlich – und lässt hoffen für den Rest der Saison! Der Wattenscheider Sprinter Julian Reus hat beim Mittsommernacht-Sportfest in Berlin die 100 Meter gewonnen.

03.07.2015 : U18-EM 2015: Ziel: Halbfinale

Keshia Kwadwo beschäftigt sich überhaupt nicht mit der Konkurrenz, Florian Colon Marti dagegen schon – die beiden Sprinter sind die Wattenscheider Vertreter bei den World Youth Championships, den U18-Weltmeisterschaften, vom 15. bis 19. Juli in Cali, Kolumbien.

Seiten

News abonnieren