News

27.02.2018 : Hallen-WM: Moguenara nominiert

Sosthene Moguenara kann die Taschen packen. Die Weitspringerin reist nun doch zu den Leichtathletik-Hallen-Weltmeisterschaften im englischen Birmingham an diesem Wochenende (1. bis 4. März). Das hat der Deutsche Leichtathletik Verband heute offiziell mitgeteilt.

26.02.2018 : Moguenara gewinnt World-Series

Der enttäuschende sechste Platz bei den deutschen Meisterschaften am letzten Wochenende scheint Kräfte freigesetzt zu haben: Sosthene Moguenara hat die World-Indoor-Serie gewonnen! Die Weitspringerin des TV Wattenscheid 01 sprang beim letzten Wettkampf der internationalen Hallen-Serie am Sonntag in Glasgow mit 6,83 Metern Saisonbestleistung. Am Ende bedeutete das den zweiten Platz im Wettkampf – und Platz eins in der Endabrechnung der IAAF World Indoor Series.

26.02.2018 : Wattenscheider Langstreckler überzeugen

Die EM-Chancen von Laura Hottenrott steigen! Die Langstrecklerin des TV Wattenscheid 01 ist am Sonntag im spanischen Sevilla persönliche Bestleistung im Marathon gelaufen. Am Ende standen 2:32,58 Stunden für Laura Hottenrott auf der Uhr – so schnell war der Wattenscheider Neuzugang noch nie. Am Ende bedeutete das Platz Acht in der internationalen Konkurrenz.

26.02.2018 : Jugend-Hallen DM: Staffel holt überraschend Silber

Was für eine Überraschung: am zweiten Tag der Deutschen Jugendhallenmeisterschaften holte die 4x200 Meter-Staffel um U20-Europameisterin Keshia Kwadwo unerwartet die Silbermedaille.

25.02.2018 : Para-DM: Vier Titel und ein Deutscher Rekord

Das Wattenscheider Team um TV01-Trainerin Simone Lütj hat bei den Deutschen Para-Meisterschaften in Erfurt auf ganzer Linie überzeugt. Sieben Medaillen - darunter vier Titel - und ein Deutscher Rekord - so lautet die stattliche Ausbeute. "Wir sind rundum zufrieden", freut sich Lüth.

25.02.2018 : Jugend-Hallen DM: Kwadwo holt Silber

Silber gewonnen, nicht Gold verloren – Keshia Kwadwo holt bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften ihr zweites Silber und die insgesamt dritte DM-Medaille in dieser Hallensaison. Nach ihrem sensationellen Silber-Rennen bei den Deutschen Meisterschaften in der Frauenklasse, sprintete sie auch in Halle an der Saale auf einen Treppchen-Platz. Kopf an Kopf mit der Vorlaufschnellsten Sophia Junk (LG Rhein Wied) lief Kwadwo über die Ziellinie.

23.02.2018 : Vorschau Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften und Behindertensport

Eine Woche nach der Deutschen Leichtathletik Hallenmeisterschaft der Aktiven messen sich am kommenden Wochenenden nun die U20-Athleten auf nationaler Ebene in Halle/Saale. Mit dabei: Die jungen Top-Talente des TV Wattenscheid um Shootingstar Keshia Kwadwo, die schon am vergangenen Wochenende mit Silber bei den Erwachsenen über 60 Meter begeisterte.

19.02.2018 : Hallen DM 2018: Gold für die Frauen-Staffel

Die 4 mal 200-Meter-Frauen-Sprint-Staffel des TV Wattenscheid 01 holt bei den Deutschen Hallenmeisterschaften Gold!

Pamela Dutkiewicz, Keshia Kwadwo, Monika Zapalska und Maike Schachtschneider liefen ihren Zeit-Endlauf in 1:35,30 - unschlagbar an diesem Sonntagabend.

18.02.2018 : Hallen-DM 2018: Zweimal Gold, dreimal Silber

Der TV Wattenscheid 01 hat bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund zwei Gold und drei Silbermedaillen gewonnen - und hat damit punktgenau das selbst gesetzte Ziel von fünf Medaillen erreicht.

18.02.2018 : Hallen-DM 2018: Huke wird Zweiter

Maurice Huke hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Dortmund die Silber-Medaille über die 200 Meter gewonnen. 21,07 brauchte der Wattenscheider in seinem Zeit-Endlauf - nachdem es zuvor minutenlange Diskussionen über die Einteilung der verschiedenen Läufe gegeben hatte. Letztlich konnte sich Maurice Huke als zweitschnellster der Vorläufe (21,39) aber die Bahn Vier sichern. Sein Pech: Steven Müller aus Friedberg war schneller - um zwei Hundertstel.

17.02.2018 : Hallen DM 2018: Drei Medaillen am ersten Tag

Drei Medaillen - einmal Gold, zweimal Silber: so kann es weitergehen für den TV Wattenscheid 01 Leichtathletik bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund.

Die größte Überraschung gelang dabei Sprint-Talent Keshia Kwadwo: in einem superschnellen Rennen über die 60 Meter (Deutscher Rekord durch Tatjana Pinto) rannte die Wattenscheider Schülerin in 7,36 Sekunden auf einen sensationellen Silberrang.

17.02.2018 : Hallen DM 2018: Kwadwo sensationell

Keshia Kwadwo ist eine kleine Sensation gelungen: die junge Sprinterin des TV Wattenscheid 01 läuft bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund zu Silber! Ihre Zeit: 7,36 Sekunden - nur zwei Hundertstel über ihrer persönlichen Bestleistung. "Ich dachte, ich teste hier meine Form, dass es dann Silber wird - ich kann es gar nicht fassen!

17.02.2018 : Hallen DM 2018: Dutkiewicz wird Zweite

Pamela Dutkiewicz holt Silber über die 60 Meter Hürden - und musste sich diesmal ihrer großen nationalen Konkurrenten Cindy Rohleder beugen. Im Finale lief die Wattenscheiderin bei den Deutschen Hallenmeisterschaften eine 7,89 - eine Weltklasse-Zeit war das trotzdem. "Ich hatte einen sehr schlechten Start, der Sieg von Cindy ist verdient", sagte Pamela Dutkiewicz. Die WM-Dritte des TV Wattenscheid 01 hatte ihren Vorlauf souverän gewonnen.

17.02.2018 : Hallen DM 2018: Erik Balnuweit holt Gold

Erik Balnuweit vom TV Wattenscheid 01 hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund am Samstag seinen insgesamt siebten Titel über die 60 Meter Hürden gewonnen. Der Wattenscheider gewann in der Helmut-Körnig-Halle sein Finale überlegen in 7,65 Sekunden.
"Es hat sehr viel Spaß gemacht, hier in Dortmund zu laufen, es war ein bisschen schwierig für mich, ich bin gar nicht so gut ins Rennen gekommen", sagte Balnuweit direkt nach dem Rennen.

Der Hürdensprinter des TV Wattenscheid 01 hatte schon im Vorlauf (7,69 Sekunden) eine extrem souveräne Vorstellung abgeliefert. Jetzt wartet auf Erik Balnuweit die Hallen-WM in Birmingham - dort will er seine persönliche Bestzeit angreifen.

17.02.2018 : Hallen DM 2018: Ritter wird gute Vierte

Für eine Medaille hat es für Julia Ritter noch ganz nicht gereicht - trotz eines sehr starken Wettkampfs bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Dortmund. Im Kugelstoßen der Frauen kam die U-20-Europameisterin des TV Wattenscheid 01 bei ihrem ersten Start bei den Meisterschaften der Erwachsenen auf einen sehr guten vierten Platz - und das mit einer persönlichen Hallen-Bestleistung. Ihre Weite im sechsten und letzten Versuch: 16,61 Meter.

16.02.2018 : Heimspiel bei den Deutschen Hallenmeisterschaften

Die Leichtathleten des TV Wattenscheid gehen selbstbewusst in die Deutschen Hallen-Meisterschaften an diesem Wochenende in Dortmund.

05.02.2018 : Medaillenregen in Dortmund

Die Leichtathleten des TV Wattenscheid 01 blicken auf ein ereignisreiches Wochenende zurück: Neun Medaillen gab es bei den NRW-Hallen-Meisterschaften in Dortmund. Und Weitspringerin Sosthene Moguenara macht sich auf den Weg zurück zu alter Stärke: 6,63 und 6,70 Meter weit ging es für „Sossi“ beim internationalen Indoor-Meeting in Karlsruhe – am Ende stand ein sehr guter zweiter Platz.

05.02.2018 : Ergebnisse vom Wochenende

NRW-Meisterschaften (3./4.2.) in Dortmund: https://www.flvwdialog.de/info.php?id=13953

Indoor-Meeting Karlsruhe (3.2.): http://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/18V01000038805500/360150.pdf

02.02.2018 : NRW-Meisterschaften in Dortmund

Die Anreise ist kurz – die Liste der Erfolge dann hoffentlich lang. Bei den NRW-Hallen-Meisterschaften an diesem Wochenende in Dortmund wollen die Leichtathleten des TV Wattenscheid 01 zeigen, dass der die bisher gezeigten guten Leistungen in dieser noch jungen Hallen-Saison keine Eintagsfliegen waren. Es fehlen in Dortmund eigentlich nur zwei Top-Athletinnen: Pamela Dutkiewicz und Sosthene Moguenara. Beide treten am Samstagabend in Karlsruhe beim internationalen Indoor-Meeting an.

29.01.2018 : Huke mit Jahresbestleistung

Die Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund können kommen: die Leichtathleten des TV Wattenscheid 01 haben am vergangenen Wochenende gezeigt, dass auch in diesem Jahr mit ihnen zu rechnen ist. Beim ISTAF Indoor in Berlin waren nicht nur rekordverdächtige sieben Athleten des TV Wattenscheid 01 am Start – es gab auch gute Platzierungen.

Seiten

News abonnieren